Katen, Kunst & Rock‘n‘Roll

Die idyllische Fachwerkstadt Lüchow ist als Kreisstadt Mittelpunkt des Hannoverschen Wendlands. Die malerischen „Rundlingsdörfer“ umkränzen Lüchow als dessen Zentrum. Mit seinen knapp 10 000 Einwohnern ist Lüchow auch das Herzstück für die vielen Künstler und Kunsthandwerker, die sich im Wendland angesiedelt haben.

Dort befindet sich der „Hüter der Zungen“, das weltweit einzige Stones Fan Museum. In der Gartenstraße erstreckt sich ein 34 m langes Wandgemälde des Künstlers Heino Jacobsen über eine Reihe von Garagentoren. Anlässlich des 50-Jahr-Jubiläums der Rolling Stones spendierte der „Zungenhüter“ 2012 der Stadt Lüchow dieses farbenfrohe Bild mit den wichtigsten Stationen der Bandgeschichte.

Lüchow wurde erstmals 1158, zu Zeiten von Friedrich I. Barbarossa urkundlich erwähnt und erhielt im Jahre 1293 die Stadtrechte. Aus dem späten Mittelalter ist ein Turm der damaligen Stadtbefestigung vorhanden. Im 16. Jahrhundert wurde Lüchow von der Pest heimgesucht und 1811 von einem Feuer bis auf wenige Häuser und den Schlossturm völlig vernichtet. 1930 richtete man im Turm das erste Museum des Landkreises ein und von der Spitze des 22 m hohen Gebäudes eröffnet sich ein weiter Rundblick über das Wendland bis in die Altmark und den Gartower Forst. Heute ist Lüchow ein lebendiges Städtchen, das viel Natur, Kunst und Geschichte bietet.

Stadtführungen können auf Anfrage gebucht werden. Möchten Sie lieber allein die Stadt erkunden, dann steht Ihnen kostenlos ein Wegweiser zur Verfügung. Informationen und Touren zum Herunterladen unter www.region-wendland.de.

TIPP:

i.wend Gästeinformation
im Wendland 29439 Lüchow (Wendland),
Amtsweg 2A, Tel. 05841-9747386,
info@region-wendland.de
www.region-wendland.de